Startseite

Green Business Switzerland
c/o Schweizerische Umweltstiftung
Anton-Julius-Eggstein-Gasse 3
6005 Luzern

 

Phone +41 41 420 11 10
info@greenbusiness.ch

 

Linkedin

Smart E-Filter
Clean Air Enterprise
Scroll-down Scroll down

Wie beschreiben Sie Ihre Lösung in wenigen Worten?

Mit der Smart E-Filter Technologie von Clean Air Enterprise AG können bestehende Lüftungsanlagen nahezu Feinstaubfreie und Ozonfreie Raumluft erzeugen. Bakterien und Vieren werden in der 8’000 Volt Zone unschädlich gemacht und die Pilzsporen sowie Hefe werden in Funktion vom Abscheidegrad gefiltert. Eine bestehende Lüftungsanlage ist in ca. 2,5 Stunden umgebaut. Die Investition hat einen ROI von vier bis acht Jahren.

 

Einige Punkte zur Nachhaltigkeit: Kein jährliches Verbrennen von Kunststoff, Glasfasern und Holz, 80% Energieeinsparung beim Ventilator verglichen zu herkömmlichen zweistufigen Taschenfilterkombinationen. Dies bedeutet gemäss LCA eine Einsparung von 3,5 Tonnen CO2 oder Externen Kosten sprich Umweltschäden von CHF 1’000.-.

 

Der Bauherr erhält, in Funktion der Energieeinsparung, Fördergelder über das Programm ProELA2 von Pro Kilowatt. Die Raumbenutzer erfahren eine Steigerung der Leistungsfähigkeit und eine Reduktion der Krankheitstage. Die Smart E-Filtertechnologie ist bereits mit dem Europapatent (Patent Nr. 355712) geschützt.

Wer sind Ihre Kunden?

Immobilienbesitzer wie SwissRe, AXA, Implenia und CS die verantwortungsbewusst die Umweltaspekte in der Prozesslandschaft vom Facility Management einfliessen lassen.

 

 

Welchen Nutzen bringt Ihre Lösung für die Umwelt?

  • Wir substituieren ein Wegwerfprodukt (Lineartechnologie) durch ein Produkt mit Kreislauftechnologie. Unser Produkt spart 80% Energie gegenüber der Mainstream-Technologie.
  • Wir verbrennen kein Holz, Kunststoff und Glasfaser. Wir reduzieren die Gesundheitskosten und haben eine exzellente Ökobilanz (LCA).
  • Eine grosse Lüftungsanlage ist in zwei Stunden umgebaut so, dass die Raumluftqualität dem höchsten Gebäude-Label WELL entspricht.
  • Der ROI für den Bauherren beträgt vier bis sechs Jahre bei gleichzeitiger Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter.

 

 

Die Vergleiche Szenario Real – Betrieb während 20 Jahren in Punkto Umweltbelastung (links) und CO2 Fussabruck (rechts) zeigen, dass der Elektrofilter eindeutig besser abschneidet. Der Hauptgrund für die Reduktion ist der wesentlich geringere Strombedarf des E-Filters im Betrieb.

 

 

Wie schaffen Sie es, auf dem Markt zu bestehen?

Innovationen werden im Schmerz geboren. Synchron zur Veränderung vom Umweltbewusstsein der Gesellschaft erarbeiten wir uns den Marktdurchbruch in der Schweiz. Danach werden wir den Europäischen Markt angehen, dafür durchlaufen wir unter Anderem die technische Due Diligence bei Solarimpuls. Um ein Gefühl für den Markt China zu bekommen durchlaufen wir die technische Due Diligence beim Bluetech Award in Beijing.

 

 

Nominierte Lösung: Smart E-Filter

Firma: Clean Air Enterprise

Weitere Informationen: www.clean-air-enterprise.com

 

Patrick Pahl, Verwaltungsrat, Christoph Vonplon, Verwaltungsrat und Adrian Peterhans, Verwaltungsratspräsident © Clean Air Enterprise